Sonntag, 15. Juni 2014

Aachener Zeitungsbericht


Mountainbike-Rallye am Rursee: Schon über 250 Anmeldungen


Der Mountainbike-Marathon in Einruhr hat sich etabliert: In diesem Jahr werden auch zahlreiche Mitglieder von Berufs-, Freiwilligen und Werkfeuerwehren in Einruhr ihre Meisterschaft austragen. Foto: Vera Junker



Einruhr.Das Mountainbike wird regelmäßig aus dem Keller geholt? Jeder Feldweg, jeder Stein in der direkten Umgebung sind wohl bekannt? Das sportliche Ziel, die Herausforderung fehlt? Ein neuer Reiz ist gewünscht? Gar kein Problem – der Moutainbike-Marathon am Rursee bietet auf alle gestellte Fragen mögliche Antworten.

Zum fünften Mal können sich am Samstag, 28. Juni, begeisterte Zweiradfahrer auf drei verschiedenen Streckenlängen sportlich messen und beweisen. „Wie in den vergangenen Jahren auch gibt es die Möglichkeit über 35, 54 und 78 Kilometer an den Start zu gehen“, erklärt Mitorganisator Bernd Schütt und fährt fort: „Die Strecken sind dabei sowohl landschaftlich, als auch aus sportlicher Perspektive reizvoll.“

Über die Jahre hat sich der kleine Rurseeort Einruhr zu einem wahren Mekka für Moutainbikefreunde entwickelt. Der vor fünf Jahren erstmals ausgerichtete Moutainbike-Marathon lockt Jahr für Jahr Hunderte Sportler in die Region. Darunter werden in diesem Jahr auch wieder zahlreiche Mitglieder von Berufs-, Freiwilligen und Werkfeuerwehren zu finden sein.

Denn in Einruhr werden am 28. Juni auch die 6. Deutschen Feuerwehr-MTB-Meisterschaften ausgefahren. „Im Jahr 2012 haben wir zum ersten Mal mit der Berufsfeuerwehr Aachen zusammengearbeitet und diese Meisterschaften ausgetragen. Wir freuen uns, dass es in diesem Jahr zu einer zweiten Auflage hier am Rursee kommt“, erklärt Bernd Schütt. Und auch die bisherigen Anmeldezahlen erfreuen die Organisatoren: „Wir haben die 250 bereits geknackt.“

Start um 13 Uhr

Alle Mountainbike-Interessenten haben weiterhin die Möglichkeiten sich für eine der drei Streckenformate anzumelden. Der Start des Moutainbike-Marathons erfolgt am 28. Juni um 13 Uhr. Darauffolgend werden die weiteren Streckenstarts erfolgen. Detailliertere Informationen zu Startzeiten, Streckenprofilen und Rahmenprogramm sind unter www.mtb-am-rursee.de zu finden.

Quelle: Vera Junker von Aachener Zeitung